Viel Vergnügen beim Lesen ...

Kein Föhn in der Rhön

Aktualisiert: 13. Juli



Welch Hobby wer wohl haben mag,

meines ist der Wandertag.

Und das am Liebsten Tag für Tag,

auch wenn es heftig schneien mag.


Zu meinem Leiden geht das nicht,

es gibt zu viele andre Pflicht.


Doch ab und an, da bin ich fort,

mal geh ich hier, mal geh ich dort.


Nicht immer wird gut vorgedacht,

manchmal geh ich auf Verdacht.


Ein Zimmer gab es trotzdem immer,

mal recht, mal schlecht, mal schlimmer.


Beim Packen ist Verstand von Nöten,

ein schwerer Rucksack kann dich töten.


Schon manches mal so manches Ding,

mit der Post nach Hause ging.


Wie meistens, geh ich nicht allein,

ein guter Freund soll mit mir sein.


Ob Arne, Marcus, Michael,

einig wird sich hier ganz schnell.


Letztlich wars mein Freund der Klaus,

seit 30 Jahren gehen wir raus.


Diesmal warn wir in der Rhön,

denn in der Rhön, da ist es schön.


Dort gibt es Berge und viel Wetter,

mal ist es schlecht, mal ist es netter.


Die Täler tief, der Blick geht weit,

bei sowas gibt es selten streit.


Nur Föhn, den gibt’s im Alpenraum,

in der Rhön bleibt es ein Traum.


Es ist windig, neblig, kalt,

Wasserkuppe halt.


950 Meter runter, vorher rauf,

es ist zu lang, fast geb ich auf.


Am Abend, müde und verschwitzt,

man vor Bier und Schnitzel sitzt.


Ein Kniffel noch, dann geht’s ins Bett,

ach was war das wieder nett.


Andreas Karisch


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ZUMIR