Viel Vergnügen beim Lesen ...

  • Andreas Karisch

Ein kurzer Essay über Intimität

Aktualisiert: 13. Juli

Intimität ist der bestimmende Faktor für die meisten unserer Beziehungen, wobei Intimität deutlich mehr meint, als die landläufige sexuelle Intimität. Es gibt eine geistige Intimität, eine intellektuelle, eine körperliche, eine sexuelle und Intimität, eine aus einer gemeinsamen Geschichte erwachsende, eine gemeinsame Zukunft, gemeinsame Ziele, Aktivitäten und Unternehmungen, aber das auch gemeinsam Eltern sein, bzw. Kinder lieben, kann Intimität schaffen. Individuell kann es noch viel mehr und ganz andere Intimitäten geben, aber immer ist die Anzahl geteilter Intimitäten und/oder deren erlebter Intensitäten bestimmend für den Grad einer Beziehung.



Es gibt Freundschaften, die sich nur aus einer Intimität speisen, z.B. Fussballfan zu sein, aber lange wären und vieles überdauern. Beste Freunde zu sein ist i.d.R. schon getragen von mehreren Intimitäten, oft aktivitätsbasiert und geistig-intellektuell. Liebesbeziehungen mit Haltbarkeitswert brauchen eine vielschichtige Intimitätslage. In langen Beziehungen ist diese Vielschichtigkeit zudem einem Wandel unterlegen. Erst lebt ein Paar eher von körperlich-sexuellen, zukunftsgerichteten und berufsorientierten Intimitäten, später dann eher von eher geistig-intellektuellen, herkunftsbasierten und privatorientierten Intimitäten.


In welcher Beziehung und in welcher Beziehungsphase auch immer, sich der zugrundeliegenden Intimitäten bewusst zu seines, hilft die Qualitäten der Beziehungen zu erhalten, ggf. aber auch das Ende von Beziehungen zu erkennen. Folgen sie dabei immer auch ihrem inneren Kompass aus Intuitionen und Bedürfnissen. Dies gerade auch, wenn es sich um zwangsläufige Beziehungen handelt, denen nicht immer eine Intimität zugrunde liegt. In beruflichen Kontexten kommen das Mensch sein und die Menschlichkeit oft zu kurz, so dass es nur in der eigenen Macht liegt bei mir und im Umgang mit meinen Mitmenschen darauf zu achten. Diese werden es ihnen danken.


Andreas Karisch



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen