Viel Vergnügen beim Lesen ...

  • Andreas Karisch

Ein Essay über Hoffnung für die Ukraine

Aktualisiert: 14. Sept.

Seit 2 Wochen ist Krieg. In der Ukraine wird gekämpft, geflüchtet und gestorben. Häuser brennen, Kinder sterben und vielen droht der Tod durch Hunger und Durst. Millionen Menschen verlieren ihre Heimat und all ihr Hab und Gut.

In Europa fürchten wir die Ausweitung des Krieges. Die Welt befürchtet implodierende Atomkraftwerke und explodierende Atombomben. Die Menschen Russlands und Belarus werden die Sanktionen hart treffen.





Leid über Leid. Angst über Angst. Und dennoch entsteht allenthalben Ungeahntes, Hoffnung machendes:


Der ukrainische Präsident wächst in der Krise über sich hinaus und wird vom sinkenden Polit-Stern zum Anführer und Hoffnungsgeber einer ganzen Nation.

Die ukrainische Armee wächst über sich hinaus und wird, trotz technischer Unterlegenheit, durch hohe Motivation zum ernsthaften Gegner und ist bereits jetzt der moralische Sieger.

Die ukrainische Bevölkerung wächst in der Krise über sich hinaus und wird von einer Zwangsgemeinschaft zerstrittener Volksgruppen zur geeinten Nation.

Polen und die polnische Bevölkerung wachen über sich hinaus und werden vom Bremser der Europäischen Union zum Vorbild in Sachen Migration und Integration.

Europa wächst in der Krise über sich hinaus und wird vom ewig streitenden Staatenhaufen zur einig und schnell handelnden Staatengemeinschaft.

Die NATO wächst in der Krise über sich hinaus und wird von einer hirntoten Organisation (Zitat Macron) zu einer lebendigen und willensstarken Gemeinschaft.

Deutschland wächst in der Krise über sich hinaus und gibt seine, aufgrund der eigenen Geschichte berechtigte, weltpolitische Zurückhaltung auf und positioniert eindeutig.

Die deutsche Bevölkerung wächst über sich hinaus und ist in großen Teilen bereit Verzicht auf sich zu nehmen, um Russland zum Rückzug zu zwingen.


Wenn das alles gelingt und ich die Aussagen relevanter Fachleute und Institutionen erst nehme, dann habe ich die Hoffnung, dass die Auswirkungen eines sofortigen Stopps aller Rohstoff- und sonstigen Handelsbeziehungen mit Russland und Belarus überwindbar sind.


Damit verbinde ich zudem die realistische Hoffnung, dass die Auswirkungen einer Energieverknappung endlich und nachhaltig den notwendigen Druck erzeugen, ernsthaft und schnell alle Maßnahmen zum Ausbau erneuerbarer Energiequellen umzusetzen.


Herr Scholz, in dem Sinne, wachsen Sie über sich hinaus, werden Sie zu unserem Hoffnungsträger und machen Sie uns zum Vorreiter in Europa.


Andreas Karisch

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen